Wozu einen Luftreiniger kaufen

Einen Luftreiniger kaufen, ist in vielerlei Hinsicht sinnvoll. Die oft kleinen und teilweise sehr leistungsstarken Geräte filtern kleinste Partikel aus der Luft. Pollen, Hausstaub, Bakterien, Viren, Feinstaub und Gerüche, Luftreiniger reduzieren die Schadstoffbelastung in der Raumluft. Letztendlich bedeutet dies, dass sich Käufer mit dem Kauf eines Luftwäschers etwas Gutes tun.

Nicht nur für Allergiker zu empfehlen

Es gibt nicht nur ein Argument, welches für den Kauf eines Luftreinigers spricht. Dementsprechend lohnt es sich nicht nur für Allergiker, einen Luftreiniger zu kaufen. Beispielsweise empfiehlt sich ein Luftwäscher für Haushalte, in denen lästige Gerüche wahrzunehmen sind. Das können Essensgerüche, Gerüche nach Maler- und Sanierungsarbeiten oder auch Gerüche in Raucherhaushalten sein. Viele Geräte eigenen sich sehr gut für diese Aufgabe. Ein anderer möglicher Grund für die Anschaffung eines Luftreinigers, wenn Sie mit Kopfschmerzen, Husten oder Asthma zu kämpfen haben. Eine Ursache hierfür kann eine hohe Hausstaubbelastung sein. Luftreiniger sind keine Garantie, dass vorhandene Krankheitssymptome nicht mehr auftreten, allerdings kann die Reinigung der Luft für eine Minderung der Symptome sorgen. Der Anteil von Hausstaub wird mit einem Luftwäscher in Innenräumen reduziert, wodurch weniger schädliche Luftpartikel über die Atemwege zur Lunge vordringen.

Feinstaub – eine Gefahr, die oft nicht wahrgenommen wird

Ein weiterer empfehlenswerter Einsatzort für einen Luftreiniger ist in Wohnungen und Häuser in Innenstädten oder in der Nähe von stark befahrenen Straßen gegeben, da zum Beispiel durch viel Verkehr eine hohe Feinstaubbelastung entsteht. Durch viel Feinstaub können Atemwegsprobleme entstehen. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen können auf eine hohe Feinstaubbelastung zurückzuführen sein. Wenn Sie einen Luftreiniger kaufen, kaufen Sie kein Allheilmittel, welches für eine reine Atemluft ohne jeglichen Feinstaub sorgt, dennoch wird Anteil an Feinstaubpartikeln reduziert. Somit kann sich die gesundheitliche Situation mit einem Luftreiniger verbessern. Das gilt auch für Gegenden, in denen durch die Industrie eine höhere Luftverschmutzung gegeben ist.

Doch woher wissen Sie, ob in Ihrer Gegend eine starke Luftverschmutzung und somit Atemwegsprobleme oder Herz-Kreislauf-Probleme möglicherweise auf die Feinstaubbelastung in der Atemluft zurückzuführen ist? Im Internet finden Sie für einige Länder aktuelle Luftdaten. Geben Sie beispielsweise in eine Suchmaschine die Schlüsselwörter „Luftverschmutzung in“ oder „Luftqualität in“ ein, finden Sie meist Informationen, in welchen Städten und Gegenden eine starke Belastung gegeben ist.

Das richtige Produkt für die effiziente Luftreinigung

Wenn Sie einen Luftreiniger erwerben, sollten Sie nicht das günstigste oder erstbeste Produkt wählen. Achten Sie darauf, welcher Filter verbaut wurde. Sehr gute Produkte verfügen HEPA-Filter mit hoher Filterklasse. Ein weiterer entscheidender Punkt beim Kauf ist der Luftdurchsatz. Dieser gibt an, für welche Raumgröße sich ein Luftreiniger eignet. Kaufen Sie für einen 30 m² großen Raum einen Luftreiniger, der sich für einen Raum mit 20 m² eignet, dann ist keine effiziente Luftreinigung gegeben.

Mehr Informationen können Sie z.B. auf Seiten wie von der airomat Gmbh erhalten.


Teilen